Die Förderstätten der Lebenshilfe Landshut

Unsere Förderstätten ermöglichen Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung eine Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. Betreuung, Förderung und Begleitung sind so ausgerichtet, dass eine an der Person orientierte Eingliederung in die Gesellschaft ermöglicht wird.


Organisatorisch sind die Förderstätten entweder an die Landshuter Werkstätten GmbH oder an die Haus der Lebenshilfe GmbH angegliedert.


Unser Anspruch ist es, Betreuung, Förderung und Pflege in sehr hoher Qualität zu garantieren. Professionelles heilpädagogisches Denken und Handeln setzt für uns eine entsprechende ethische Grundhaltung voraus, die von Empathie, Achtsamkeit und Wertschätzung für den Menschen mit Behinderung getragen wird.



Angebot

In allen Lebensbereichen stellen wir Hilfe, Begleitung, Unterstützung, Assistenz und Beratung zur Verfügung. Das Angebot der Förderstätten ist ganzheitlich ausgerichtet.


Es werden Fertigkeiten und Kompetenzen in folgenden Bereichen entwickelt, aktiviert und erhalten:

  • Lebenspraktischer Bereich
  • Sozialer Bereich
  • Sensomotorischer Bereich
  • Körperlicher Bereich
  • Kognitiver Bereichg
  • Arbeitsanbahnung
  • Emotionale und psychische Entwicklung


Medizinisch-therapeutische Elemente werden nach individuellem Bedarf in die heilpädagogische Arbeit integriert.



Zielgruppe

Die Teilnehmer der Förderstätte sind Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung, deren besondere Lebenslage intensive Betreuung und Begleitung verlangt. Die gezielte individuelle heilpädagogisch orientierte Förderung, Begleitung und Beschäftigung beinhaltet auch Pflege und verhaltensstabilisierende Maßnahmen.


Voraussetzungen für die Aufnahme in die Förderstätte sind:

  • Die Schulpflicht ist abgeschlossen.
  • Der individuelle pflegerische Aufwand entspricht dem Leistungsspektrum der Förderstätten.
  • Eine Kostenübernahmeerklärung des zuständigen Leistungsträgers liegt vor.


Ziele unserer Förderstätten für die Teilnehmer sind:

  • Lebensqualität durch individuelle Begleitung
  • Teilhabe am Leben in der Gemeinschaftn
  • Förderung von Selbständigkeit
  • Entfaltung individueller Fähigkeiten
  • Freude an der eigenen Leistungsfähigkeit
  • Möglichkeit beruflicher Bildung und Hinführung zur beruflichen Förderung und Beschäftigung in der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)
  • Beratung und Unterstützung von Angehörigen

Die Betreuung in unseren Förderstätten richtet sich nach Art und Umfang der individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer.



  Download Flyer
( / 4,03 MB)


Geschäftsstelle / Zentrale Verwaltung
Spiegelgasse 207
84028 Landshut

Tel.: 0871 / 974058-0
Fax: 0871 / 974058-99
E-Mail-Adressen:
geschaeftsstelle@lebenshilfe-landshut.de
info@lh-arbeit.de
Homepages:
www.lh-arbeit.de
www.lebenshilfe-landshut.de

Standorte Förderstätten der Haus der Lebenshilfe GmbH:
Von Zabuesnig-Str. 10, 84034 Landshut
Jürgen-Schumann-Str. 16, 84034 Landshut

Standorte Förderstätten der Landshuter Werkstätten GmbH:
Landshut Münchnerau 66, 84034 Landshut Zieglerstr. 3, 94405 Landau an der Isar
Hallstattstr. 17, 93309 Kelheim
Schwalbenfeldstr. 15, 84137 Vilsbiburg Senefelderstr. 6, 84048 Mainburg-Wambach