Logo


Aktuelles bei der Lebenshilfe



Landshuter Werkstätten GmbH auf Landshuter Umweltmesse 29. bis 31. März




Die Landshuter Werkstätten GmbH präsentiert sich in diesem Jahr auf der Landshuter Umweltmesse vom 29. bis 31. März im Messepark. Besuchen Sie uns an unserem Stand in der Sparkassenarena. Wir informieren Sie gerne über unsere vielfältigen Angebote und Möglichkeiten. Außerdem zeigen wir dort eine Auswahl unserer handgefertigten Eigenprodukte aus unterschiedlichen Naturmaterialien, die Sie käuflich erwerben können.
Weitere Informationen finden Sie im Internet auf der Homepage der Umweltmesse unter: www.umweltmesse.la


Beispiel Eigenprodukte: Insektenhotel und Vogelhäuschen


Tag der offenen Tür in der EUTB in Altdorf 15. März




Am Freitag 15.03.2019 findet von 10.00 bis 15.00 Uhr in der Beratungsstelle in Altdorf, Sonnenring 4, ein Tag der offenen Tür mit praktischen Aktionen zur Selbsthilfe im Alltag sowie Vorträgen zu Themen rund um Behinderung und Alter statt. Mit dem Tag der offenen Tür möchte die EUTB Beratungsstelle in Landshut-Altdorf auf ihr breitgefächertes Beratungsangebot zu verschiedenen Behinderungsarten, Hilfestellungen bei Antragstellungen oder Themen wie Assistenz und Betreuung, Wohnen etc. aufmerksam machen.

Programm

  • 10.00 bis 10.15 Begrüßung
  • 10.15 bis 11.00 Workshop „Schärfung der Sinne“ und „Altersanzug“ (EUTB LA und Therapiezentrum (TPZ) Lebenshilfe)
  • 11.00 bis 12.00 Vortrag „Leistungen der Pflegeversicherung“ (Hr. Strasser, AOK Landshut)
  • 12.00 bis 12.15 Politische Möglichkeiten für Menschen mit Behinderung in Landshut (Ulrike Schleifenbaum, EUTB)
  • 12.15 bis 12.45 Irische Musik „Mittagslounge“
  • 12.45 bis 13.15 Vortrag: „Multiple Sklerose und soziales Leben“ (Frau Hannig, www.dmsg.de)
  • 13.15 bis 14.00 Workshop „Selbsthilfe mit Alltags-Geräten“ „Altersanzug“ und „Sehübungen“ (EUTB LA und Therapiezentrum (TPZ) Lebenshilfe)
  • 14.00 bis 14.30 Vortrag: “10 Jahre UN Behindertenrecht“ (Sebastian Freyer, EUTB LA)
  • 14.30 bis 15.00 Fragerunde und Verabschiedung

Weiter Infos zur EUTB unter: https://teilhabeberatung.de/beratung/eutb-buero-landshut


Gelungener Tag der offenen Tür in der Integrativen Kindertageseinrichtung Nardini am 16. Februar



Am 16. Februar öffnete die Integrative Kindertageseinrichtung Nardini, Einrichtung der Lebenshilfe Landshut e. V., ihre Türen für interessierte Eltern mit kleinen Kindern. In den Kindergartengruppen informierte das Personal die Besucher über Themen wie Vorschulerziehung und Inklusion. An Stellwänden waren in diesem Jahr Antworten von Nardini-Kindern auf die Frage, warum sie die Einrichtung gerne besuchen, zu lesen. So lautete zum Beispiel eine Aussage „Weil mich der Kindergarten glücklich macht“ und eine andere „Weil es dort gutes Essen gibt“.

In den Räumlichkeiten der Krippe bekamen die kleinen Besucher die Gelegenheit, bunte Nudelketten zu basteln, während die Erwachsenen Näheres zum Thema Selbständigkeit erfuhren. Alle aufkommenden Fragen beispielsweise zum Übergang von der Krippe in den Kindergarten oder zur Eingewöhnungsphase wurden vom Nardini-Team gerne beantwortete. Wie bereits in den vergangenen Jahren verwöhnte der engagierte Elternbeirat die Gäste mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Die Einrichtung freute sich über das große Interesse der Öffentlichkeit und den gelungenen Nachmittag.


Das Nardini-Team stellt den Besuchern die Einrichtung vor.


Faschingsdisco für Menschen mit und ohne Behinderung am 16. Februar






Klangstunden für Menschen mit und ohne Behinderung am 9. und 16. Februar




Die Offene Behindertenarbeit bietet am 9. und 16. Februar 2019 von 13.30 -17:30 Uhr im Saal im Dachgeschoss der Geschäftsstelle der Lebenshilfe Landshut in der Spiegelgasse 207 wieder die beliebten Klangstunden an. Die Veranstaltung richtet sich an Menschen mit und ohne Behinderung.

Erfahren Sie die besondere Wirkung von Klangschalen in schöner Atmosphäre. Das Experimentieren mit den Instrumenten, das Hören und Spüren der Klänge und der dadurch hervorgerufene Entspannungseffekt stehen im Vordergrund. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die Teilnehmer sollten eine Unterlage z. B. Isomatte oder Yogamatte und ein Kissen mitbringen. Die Teilnahmegebühr beträgt 4 Euro pro Person. Wir bitten um telefonische Anmeldung unter (0871) 97405940.





Sportler der Lebenshilfe erfolgreich bei den Special Olympics Bayern im Januar




Spannende Tage für die Alpin-Skifahrer der Lebenshilfe Landshut

Vom 21.01. bis 24.01.2019 fanden die Winterspiele der Special Olympics Bayern in Reit im Winkl statt. Die aktiven Alpin-Skifahrer der Lebenshilfe Landshut durften dabei nicht fehlen. Zehn Athleten aus Landshut machten sich auf den Weg, um in Reit im Winkl ihr Bestes zu geben. Unter dem Motto „Gemeinsam stark“ ging das Sportlerteam voll motiviert an den Start. Die Abfahrten im Riesenslalom und Super-G waren die Herausforderungen der Finalwettkämpfe, denen sich Renè M., Alexander T., Julia S., Eric S., Simon W., Antonia R., Elisabeth H., Paula S. und die Neuen im Kader, Jonas L. und Tobias V., stellten.

Mit dem altbewährten Trainertrio Gerhard Völkl, Stefan Tutsch und Peter Weinhart waren die Sportler jeden Tag früh auf der Piste, um sich vor Ort auf die Wettkämpfe vorzubereiten. Nina P. unterstützte die Trainer als Praktikantin.

Schon bei den Klassifizierungsläufen am Dienstag, den 22.01.2019 zeigten die Sportler der Lebenshilfe Landshut großen Einsatz, um für die beiden darauffolgenden Tage gerüstet zu sein. Doch das war den Landshuter Athleten noch nicht gut genug. Beim Finalwettkampf im Riesenslalom legten die Sportler noch einen Zahn zu und unterboten die Zeiten vom Vortag erheblich. So konnten Jonas eine Goldmedaille, Alexander, Julia und Eric jeweils eine Silbermedaille und Elisabeth eine Bronzemedaille erkämpfen.

Viele Eltern und Verwandte waren an den Wettkampftagen als Fangemeinde gekommen und feuerten die Athleten an. Als das OBA-Team Landshut am Mittwoch die Sportler auf der Piste überraschte, war die Freude groß.

Der letzte Wettkampftag, an dem der Super-G ausgetragen wurde, verbesserte sich der Medaillenspiegel noch erheblich. Paula, Simon und Tobias sicherten sich an diesem Tag Silber, Jonas, Elisabeth und Alexander wurden mit einer Bronzemedaille belohnt. Auch Rene (Platz 4) und Antonia (Platz 6) waren mit ihren Leistungen zufrieden. Mit ihrem Kommentar „dabei sein ist alles“ bewiesen sie den sportlichen Geist der Spiele.

Als die olympische Flamme in der Abschlussveranstaltung im Herzen von Reit im Winkl erlosch, konnte die Landshuter Delegation glücklich und zufrieden auf ihre Erfolge der Special Olympics Bayern 2019 zurückblicken. Stolz präsentierten sie ihre Leistungen dem Empfangskomitee in der Pestalozzischule. Zu Recht erschallte dabei aus den Lautsprechern das Lied der Gruppe Queen „We are the Champions“.


Die erfolgreichen Sportler mit ihren Trainern



Zurück zum Seitenanfang